Berufshaftpflicht Krankenschwester / Krankenpfleger

Krankenschwestern und Krankenpfleger sollten nicht nur auf eine private Haftpflicht setzen, sondern eben auch die beruflichen Risiken mitversichern. So sind schmerzhafte Fehler schnell geschehen. Ob bei der Blutentnahme, der Legung von transurethralen Blasenkathetern, Darmeinläufe oder die Durchführung von Magensonden. Ohne einer Berufshaftpflicht haften Krankenschwestern und Krankenpfleger selbstständig. Was beim Versicherungsschutz beachtet werden sollte und welche Versicherungen noch wichtig sind, das klären wir nun.

Hier haben Sie die Möglichkeit die besten Berufshaftpflichtversicherungen zu vergleichen und zwischen den aktuellen Testsiegern zu wählen.

„Anzahl der Auszubildenden Gesundheits- und Krankenpfleger in deutschen Krankenhäusern nach Bundesländern im Jahr“ laut de.statista.com

  • Nordrhein-Westfalen
  • Bayern
  • Baden-Württemberg
  • Niedersachsen
  • Rheinland-Pfalz
  • Hessen
  • Sachsen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Schleswig-Holstein
  • Hamburg
  • Thüringen
  • Sachsen-Anhalt
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Saarland
  • Bremen

Private Absicherung in Form einer beruflichen Haftpflichtversicherung, Krankenschwester Berufshaftpflichtversicherung, Versicherungsschutz der Versicherungen, Schaden bei Krankenschwestern, Finden private Berufshaftpflicht.

Berufshaftpflicht Unternehmensberater Vergleich

Krankenpfleger im Ranking der gefährlichsten Berufe

Im Rahmen einer Rangliste der gefährlichsten Berufe kommen Krankenschwestern und Krankenpfleger auf den 16. Platz:

  • Platz 1: Gerüstbauer
  • Platz 2: Dachdecker
  • Platz 3: Bergleute
  • Platz 4: Pflasterer
  • Platz 5: Fleisch-/Wurstwarenhersteller
  • Platz 6: Estrichleger
  • Platz 7: Fliesenleger
  • Platz 8: Zimmerer
  • Platz 9: Maurer
  • Platz 10: Stukkateure, Verputzer
  • Platz 11: Sprengmeister
  • Platz 12: Isolierer
  • Platz 13: Bauhilfsarbeiter sonstige
  • Platz 14: Bäcker
  • Platz 15: Stauer
  • Platz 16: Krankenschwester / Krankenpfleger
  • Platz 17: Schornsteinfeger
  • Platz 18: Fleischer
  • Platz 19: Tierpfleger
  • Platz 20: Maler
  • Platz 21: Tiefbauer sonstige
  • Platz 22: Tischler
  • Platz 23: Steinbrecher
  • Platz 24: Fischverarbeiter
  • Platz 25: Glaser

Nur 15 Berufe werden als noch gefährlicher eingestuft als die der Krankenschwester / des Krankenpflegers.

Sehr hohes Kundenverständnis 2022 laut Servicevalue 

Mitversicherte Aufgabenbereiche des Krankenpflegers

Im Zuge der Berufshaftpflichtversicherung sollten Krankenpfleger darauf achten, dass sämtliche Aufgabenbereiche mitversichert werden. Das gilt zum Beispiel auch inmitten der Pflegeanamnese, Pflegediagnose, Pflegeplanung, Pflegemaßnahmen, Pflegeevaluation, der Information über gesundheitsfördernde Maßnahmen, der psychosoziale Betreuung, der Dokumentation sowie der Organisation der Pflege des Patienten. Fehler beim Abnehmen des Blutes sollten ebenso von der beruflichen Haftpflicht abgedeckt werden, die das Legen von Kathetern. Weitere versicherte Bestandteile der Haftpflichtversicherung können Sie im nächsten Abschnitt in Erfahrung bringen.

Weitere mitversicherte Tätigkeiten inmitten der Berufshaftpflicht

Auch die Leistungen, die nach ärztlicher Anordnung erfolgen, sollten im Versicherungsschutz eingeschlossen werden. Das gilt unter anderem auch für:

  • Verabreichung von Medikamenten / Arzneimitteln
  • Legen von Infusionen, Blutentnahme aus den Kapillaren und der Vene
  • „Vorbereitung und Verabreichung von subcutanen, intramuskulären und intravenösen Injektionen“
  • Transurethralen Blasenkathetern, Darmeinläufe, Magensonden
  • Verhütung von Unfällen und Krankheiten und Pflege von bedürftigen Menschen
  • Gesundheitsberatung und Behandlung von physischen Erkrankung

Worauf Medizinstudenten achten sollten, erfahren Sie hier.

Die 25 größten Krankenhaus-Unikliniken in Deutschland

  • 1 Charité-Universitätsmedizin Berlin Berlin
  • 2 Universitätsklinikum Schleswig Holstein Lübeck & Kiel
  • 3 Klinikum der Universität München München
  • 4 Universitätsklinikum Gießen – Marburg Gießen & Marburg
  • 5 Universitätsklinikum Heidelberg Heidelberg
  • 6 Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Mainz
  • 7 Universitätsklinikum Münster Münster
  • 8 Klinikum der Medizinischen Hochschule Hannover Hannover
  • 9 Universitätsklinikum Freiburg Freiburg
  • 10 Universitätsmedizin Göttingen Göttingen
  • 11 Universitätsklinikum Würzburg Würzburg
  • 12 Universitätsklinikum Köln Köln
  • 13 Universitätsklinikum Jena Jena
  • 14 Universitätsklinikum Tübingen Tübingen
  • 15 Universitätsklinikum Erlangen Erlangen
  • 16 Universitätsmedizin Mannheim Mannheim
  • 17 Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Desden
  • 18 Universitätsklinikum Leipzig Leipzig
  • 19 Universitätsklinikum Bonn Bonn
  • 20 Universitätsklinikum Ruhr-Universität Bochum Bochum
  • 21 Klinikum der Johann Goethe Universität Frankfurt am Main
  • 22 Universitätsklinikum Magdeburg Magdeburg
  • 23 Universitätsklinikum Ulm Ulm
  • 24 Universitätsklinikum Halle (Saale) Halle
  • 25 Universitätsmedizin Rostock Rostock

Erfahren Sie alles rund um das Thema Berufshaftpflicht.

Unsere Partner vergleichen >

https://flexikon.doccheck.com/de/Krankenpflegegesetz
„1 Definition
Das Krankenpflegegesetz, kurz KrPflG, trat am 01.01.2004 in Kraft und regelt die Ausbildung von Gesundheits- und Krankenpfleger/innen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen.

2 Wesentliche Inhalte
2.1 §1 Führen der Berufsbezeichnung
Das Führen der Berufsbezeichnung Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in bedarf der Erlaubnis.

2.2 §2 Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis
Die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung wird erteilt, wenn:

die vorgeschriebene Ausbildungszeit abgeleistet ist und die staatliche Prüfung bestanden wird
der Antragssteller / die Antragsstellerin sich nicht seines/ihres Verhaltens schuldig gemacht hat, aus dem sich die Unzuverlässigkeit zur Ausübung des Berufs ergibt
keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, den Beruf uneingeschränkt auszuüben
ausreichende Kennnisse der deutschen Sprache vorliegen.“