Berufshaftpflicht Vorbereitungsassistent

Mit einer Berufshaftpflicht müssen Sie sich als Vorbereitungsassistent in der Zahnmedizin in der Regel keinen Risiken aussetzen. Damit schützen Sie Ihre finanzielle Zukunft vor Schadensersatzansprüchen Dritter. Sie können als Vorbereitungsassistent auch in die Berufshaftpflicht des Arbeitgebers beziehungsweise des Praxisinhabers aufgenommen werden. Allerdings haben Sie auch die Möglichkeit, eine eigene Berufshaftpflicht abzuschließen und sind somit auf der sicheren Seite.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei schützt Sie die Berufshaftpflicht notfalls auch vor Gericht. Somit bietet der Versicherungsschutz auch einen passiven Rechtsschutz.

Warum Sie als Vorbereitungsassistent eine Berufshaftpflicht brauchen

In den meisten Fällen können Sie sich im Bereich der Haftpflicht auf Ihren Arbeitgeber verlassen, da dieser für eventuell verursachte Schäden haftet. Es ist jedoch zu empfehlen, sich durch eine eigene Berufshaftpflicht auch selbst zu schützen. Zum einen kann der Arbeitgeber aus Unwissenheit vergessen, Sie in seine Berufshaftpflicht aufzunehmen oder die Beiträge später zahlen, sodass der Versicherer die Zahlung verweigert. Zum anderen kann es bei grober Fahrlässigkeit passieren, dass die Berufshaftpflicht des Arbeitgebers an den Vorbereitungsassistent herantritt und Regress verlangt. Zudem kann der Vorbereitungsassistent falsche Ratschläge geben oder andere schwerwiegende Fehler machen wie zum Beispiel bei einer außerdienstlichen Behandlung von Bekannten und Familienmitgliedern.

Berufshaftpflicht Ratgeber

Unsere Partner vergleichen >

Welche Leistungen bei einer Berufshaftpflicht für den Vorbereitungsassistenten wichtig sind

Ein ausreichender Schutz wird Ihnen gewährleistet, wenn die Berufshaftpflicht für den Vorbereitungsassistenten die folgenden Leistungen beinhaltet:

  1. – ärztlicher Freundschaftsdienst im Bekannten- und Freundeskreis
  2. – Erste-Hilfe-Leistungen
  3. – volle dienstliche Deckung
  4. – Strafrechtsschutz
  5. – ambulante Praxisvertretung, bis zu 6 Wochen p.a.
  6. – bei Personen- und Sachschäden mindestens 5 Millionen Euro absichern
  7. – Vermögensschäden mindestens 500.000 Euro
  8. – weltweiter Schutz, falls Sie während der Assistenzzeit eine Famulatur im Ausland machen

Berufshaftpflicht Haushaltshilfe

Wovon Sie mit einer Berufshaftpflicht für Vorbereitungsassistenten profitieren

Mit einer Berufshaftpflicht für Vorbereitungsassistenten profitieren Sie von einem umfassenden Leistungsspektrum, da berufsspezifische Haftungsrisiken und technische Details in vollem Umfang berücksichtigt und an die veränderte Risikostruktur angepasst werden. Außerdem profitieren Sie von risikogerechten Versicherungssummen sowie von einer professionellen Schadensregulierung. Denn mit der Versicherung werden unberechtigte Ansprüche präzise zurückgewiesen und berechtigte Schadensersatzforderungen umgehend und angemessen beglichen.

Fazit Berufshaftpflicht Vorbereitungsassistent

Der Vorbereitungsassistent kann in der Assistenzzeit auch über die Berufshaftpflicht des Inhabers der Praxis abgesichert werden. In dieser Absicherung sind aber oft auch Lücken, da die private Behandlung von Freunden nicht abgesichert ist. Außerdem ist der Assistenzarzt nicht abgesichert, insofern der Chef die Aufsichtspflicht wegen Urlaub oder Krankheit nicht wahrnehmen kann. Diese Lücken können Sie am besten durch eine eigene Berufshaftpflicht schließen, da der Schutz über die Praxis nicht ausreichend ist. In vielen Arbeitsverträgen verlangt der Arbeitgeber sogar, dass Sie eine eigene Berufshaftpflicht als Vorbereitungsassistent abschließen und diese auch nachweisen.

Unsere Partner vergleichen >